Wasser ist die flüssige Form eines der häufigsten Moleküle, auf der Erde, im Menschen und vielleicht im ganzen Universum. Und es ist auch eines der geheimnisvollsten Moleküle: H2O . Es besteht zwar aus nur 2 Atomen Wasserstoff und einem Atom Sauerstoff, ist aber viel komplexer als es scheint:

Das „supercoole“ Geheimnis des Wassers

Wasser ist der Ursprung allen Lebens, begleitet uns ständig im Alltag, wirkt so einfach, ist aber geheimnisvoll und komplex. Ganz auffällig ist dies schon beim Abkühlen zu beobachten: Normalerweise werden Substanzen beim Abkühlen nämlich immer dichter. Nicht so das Wasser: Wasser hält sich an dieses Prinzip nur bis vier Grad Celsius, darunter dehnt es sich wieder aus. Daher platzen Flaschen und Wasserleitungen wenn man sie einfriert, denn das Wasser braucht dann mehr Platz, anstatt weniger. Aufgrund der höheren Dichte schwimmt Eis auch auf der Wasseroberfläche und erlaubt so den Tieren im Wasser das Überleben am Grund des Gewässers. Dieses Verhalten nennt sich Dichte-Anomalie.

Neueste Forschungen zeigen sogar, dass Wasser sich auch bei Raumtemperatur nicht eindeutig entscheidet ob es eine niedrige oder eine hohe Dichte annimmt und sich daher in einem ständigen Wechsel zwischen zwei Formen befindet. Diese fließende Veränderung ist vielleicht der Grund, dass die Wassermoleküle enorm viele verschiedene Strukturen und Eigenschaften annehmen können. Je nach Temperatur und Dichte sind heute ganze 17 verschiedene Formen von Eis bekannt: Bei bis zu 100 Grad Celsius kann so genanntes „heißes“ Eis erzeugt werden wenn starker Druck herrscht und auch bei minus 40 Grad kann Wasser, bei hoher Reinheit, flüssig vorliegen und wird dann „supercooled“ genannt.

.

Das Wasser in uns

Für uns ist Wasser unabkömmlich, der menschliche Körper besteht zu zwei Dritteln aus dieser Substanz – bei einem Körpergewicht von 60 Kilogramm sind das also etwa 40 Liter! Wasser durchdringt unsere Zellen, füllt den Zwischenraum, umspült unsere Organe, durchfließt uns in Blut & Lymphe und transportiert Moleküle und Stoffe an die Orte an denen sie im Stoffwechsel benötigt werden. Wenn alles im Fluß ist, funktioniert unser System ganz gut. Und wenn es in unserem Körper stockt und staut, hilft auch nicht selten eine sanfte Kur innerlich & äußerlich mit Wasser.

.

Wasser in der Naturheilkunde

Schon die alte traditionelle europäische Medizin (TEM) kannte die Hydrotherapie in Form verschiedener Anwendungen, die heute noch den Körper und das Immunsystem stärken.

Das Spektrum der wassertherapeutischen Anwendungen zur Vorbeugung & Rehabilitation akuter und chronischer Beschwerden reicht von Kneippbädern mit Temperaturunterschieden zur Durchblutungssteigerung, über Dampfbäder und Wasserdampf zum Inhalieren für die Atemwege, Waschungen, Wickel, Kompressen, Güsse & Bäder mit Hydrolaten aus Kräuterauszügen bis hin zum Auftrieb als therapeutischer Reiz beim Schwimmern und der antibakteriellen Wirkung von kolloidalem Silberwasser. Und was schmeckt besser als frisches Quellwasser, frisch aus einer der unzähligen Quellen im ganzen Land geschöpft?

Himmelswasser aus dem Frauenmantel 

Eine ganz besondere Heilwirkung wird auch dem Wasser zugeschrieben, das durch den Frauenmantel gefiltert wird. Diese unscheinbare Pflanze wird im Volksmund auch Silbermantel genannt, hat Blätter die wie ein Umhang für Frauen aussehen und „schwitzt“ an den gezackten Blatträndern Wassertropfen, die wie silbriger Tau aussehen und sich in der Mitte der Blätter sammeln. Tatsächlich sind diese Wassertropfen Guttationstropfen, die den Wassertransport in der Pflanze von den Wurzeln zum Blatt gewährleisten. Dieses Wasser, das durch die feinen Pflanzenkanäle gereinigt wurde, war im Mittelalter heilig: die Alchemisten versuchten damit Blei in Gold zu verwandeln und gaben dem Frauen- & Silbermantel somit den wissenschaftlichen Namen „Alchemilla“, Königinnen ließen die Tropfen mit einer Pipette am Morgen sammeln um ewige Jugend zu bewahren und im Klostergarten gab es stets einen besonderen Platz für das Heilkraut. Auch heute ist der Frauenmantel mit seinem geheimnisvollen Wasser eine Wohltat für Körper und Seele, er entspannt, stärkt und verjüngt wie ein Bad in einer warmen Quelle zu Sonnenuntergang und fühlt sich in jedem Balkon & Garten wohl.

.

Dr. scient. med. Patricia S. Ricci 

Leiterin der Villa Natura, verbindet Naturmedizin & Wissenschaft in Seminaren, Ausbildungen & Workshops zu Heilpflanzen, traditioneller europäischer Medizin, Naturabenteuern & natürlicher Potentialentfaltung. Sie schreibt Kolumnen & Bücher über Naturmedizin und die Faszinationen des Lebens und ihr e-Book „Einfach Sein“ ist kostenfrei auf www.villanatura.at/ebook herunterzuladen und alle aktuellen Termine stehen auf www.villanatura.at/kalender.

.

Wenn Du noch mehr Infos erfahren willst, melde Dich hier oder in der grünen Box unter dem Artikel an und Du erfährst laufend von unseren Angeboten!
error: Gratis e-Book: www.villanatura.at/ebook ☘️