Mensch

Earthing und weshalb du es täglich tun solltest

By on 1. June 2015

Earthing – Was das ist und weshalb du es täglich tun solltest

Nachdem ich diesen Artikel meiner lieben MitGöttin Patricia für ihren Blog geschrieben habe, gehe ich davon aus, dass du liebe Leserin, lieber Leser ihre Liebe und Begeisterung für die Natur teilst. Da hat sich das Thema “Earthing” geradezu aufgedrängt. Was das genau ist und weshalb du es täglich tun solltest, das erfährst du gleich…

Zunächst eine kleine Anekdote. Weißt du, was ich immer als allererstes mache, wenn ich am Meer bin? Nein, woher auch ;). Vielleicht kennst du das ja aus eigener Erfahrung: Sobald ich angekommen bin, will – nein muss! – ich unbedingt ins Meer, zumindest mit den Füßen. Ich finde also den kürzesten Weg, werde noch unterwegs im fliegenden Galopp meine Schuhe los, und ab mit den nackten Füßen in den Sand. Was für ein herrliches Gefühl! Sand und SalzWasser zwischen meinen Zehen und ich fühle mich angekommen. Jetzt erst kann der Urlaub losgehen. Lange dachte ich, dies sei einfach ein von mir liebgewonnenes Ritual, mit dem ich eine Auszeit einläute, doch dann fand ich heraus, was Earthing ist – und das erklärt einiges 🙂

Was Earthing ist

Beim Earthing handelt es sich um einen neumodischen Ausdruck für etwas eigentlich sehr ursprüngliches, natürliches. Im Deutschen kennen wir den Begriff der Erdung, was soviel bedeutet, wie sich bewusst mit Mutter Natur, unserem Heimatplaneten zu verbinden, auch Bodenständigkeit oder Bodenhaftung sind damit gemeint. Es geht beim Earthing um eine mentale und vor allem körperliche Rückverbindung zu unseren Wurzeln – back to the roots. Und zugegeben, es klingt gleich hipper zu sagen: “Ich mache EARTHING!” statt “Ich laufe barfuß durch die Pampa.” So wie unsere Vorfahren. Earthing rückt gerade vermehrt in den Fokus gesundheitsbewusster Menschen, da uns langsam bewusst wird, wie sehr wir die Natur für unsere geistige und körperliche Gesunderhaltung brauchen. Wenn wir BARFUSS den Erdboden berühren, dann geschieht folgendes:

So profitierst du davon

“Die Erde ist negativ geladen, die Atmosphäre hingegen positiv. Die negativen Ionen der Erde wirken positiv auf den menschlichen Körper. Wenn wir barfuß laufen, können wir uns mit dieser Energie der Erde aufladen, d.h. wir bekommen freie Elektrizität, die uns hilft, Säure in unserem Körper zu neutralisieren. Dies geschieht immer, wenn wir barfuß laufen oder im See oder Meer schwimmen. Das Erden hilft uns dabei, uns von der elektromagnetischen Verschmutzung, der wir ausgesetzt sind, zu reinigen. Diese fließt dann wellenförmig direkt in die Erde zurück, wo sie absorbiert wird.” (Textauszug)

Abgesehen davon befinden sich auf unsere Fußsohlen zahlreiche Akkupressur- und Energieknotenpunkte. Diese werden durch die Reize, die der Untergrund bietet (Steinchen, Gras, Sand, Erdhaufen…) stimuliert – so  bekommst du eine FußreflexZonenmassage for free. Und sparst dir wahrscheinlich so manchen Arztbesuch. Wir können also von dieser simplen Sache enorm profitieren.

Die Realität sieht anders aus

Doch was machen wir Superheldinnen und -Helden für gewöhnlich? Sehr viele Bewohner der “modernen Welt” fast ihr ganzes Leben lang? Wir isolieren uns ab von Mutter Erde, von der Energie der MutterGöttin, indem wir auf Gummisohlen umherlaufen. Oder indem wir viel Auto fahren, wo wir auch null Erdung bekommen. Um einen gesundheitlichen Nutzen aus dem Earthing zu ziehen, sollten wir PRO TAG mindestens ca. zwanzig Minuten bis eine Stunde barfuß umherlaufen und zwar richtig “im Dreck”, in Vollkontakt mit unserem blauen Planeten. Aber – wer tut das schon bzw. wer hat/nimmt sich die Zeit dazu? Die Lösung heißt: Schlaue Kombinationen schaffen.

Der Masterplan

Zum Beispiel Walking und Earthing kombinieren. Oder eine Sportart wählen, bei der Naturverbundenheit ein integraler Bestandteil ist, wie zum Beispiel das Barfuß-Training Natureletics. Die Nähe zur Natur und insbesondere die bewusste Verbindung mit ihr, hat eine ausgleichende, stimmungsaufhellende und reinigende Wirkung. Die wir viel öfter nutzen sollten. Schon ein nur zehnminütiger Spaziergang kann auf die Seele Wunder wirken. Nutzen wir dieses Geschenk der Natur und verbinden uns mit unseren Wurzeln, so können Körper, Geist und Seele wieder in Einklang kommen. Und somit wird die Grundlage geschaffen für alles weitere, denn wir haben plötzlich mehr Energie, sind in unserer Mitte und können den Herausforderungen des Alltags viel gelassener begegnen.

I’m loving it! And you will too!

Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen: Earthing ist genial! Da habe ich mir doch heute glatt den Luxus gegönnt, diesen Beitrag am Meer zu schreiben, mit den Füßen im Sand und dem Poschi auf einem Felsen. Und ich kann dir sagen: Schon nach ein paar Minuten war ich viel fokussierter, entspannter und noch besser gelaunt. Deswegen gönne auch du dir Earthing so oft und ausgiebig wie du kannst! Außer, du willst um keinen Preis von den Benefits profitieren 😉 . Wir sind Geschöpfe der Natur – was man in unserer oft künstlichen Welt nur zu leicht vergessen kann. Also raus mit dir, egal wie das Wetter ist – und Füße in den Dreck! Dein Wohlbefinden wird es dir danken!

Hast du bereits (bewusst) Erfahrungen mit Earthing gemacht? Was tust du, um dich mit der Natur zu verbinden? Hast du vielleicht auch ein “UrlaubsStartRitual“? Erzähl mir in den Kommentaren davon, es interessiert mich brennend, wie du das handhabst.

Und wenn dir der Beitrag gefallen hat, dann darfst du ihn jederzeit nach Herzenslust teilen – je mehr geerdete Göttinnen und Götter, desto besser, oder?

Namasté

Sonja

P.S.: Solltest du ein Earthling-Neuling sein: Such dir für den Anfang sanfte, weiche Strecken aus, damit du dich an die Stimulierung der Fußsohlen gewöhnen kannst. Wenn du dich gleich auf den fiesen Rollsplitt wagst, hast du vielleicht die Nase voll, bevor du es richtig genießen lernst. Du wirst dich schnell dran gewöhnen und kannst den Massage-Effekt des Untergrunds beliebig steigern ;).

Buchtipp zum Thema: Earthing – Heilendes Erden

Sonja

Über Sonja

Sonja Szielinski wurde 1978 in Bayern geboren und wuchs dort zunächst gut behütet in der Nähe von Regensburg auf. Nach dem Abitur im Jahre 1999 sammelte sie Erfahrung in den verschiedensten Berufen – von der Automobilverkäuferin bis zur Seminarleitung. Im Jahre 2007 erlag sie einem Burn-Out durch massive Überarbeitung und eine toxische Beziehung. Dies war auch der Zeitpunkt ihres spirituellen Erwachens. Sie begann, die wirklich wichtigen Fragen des Lebens zu stellen und fand glücklicherweise Antworten darauf, die ihr Leben drastisch zum Besseren wendeten. Ihr so erworbenes Wissen hat sie in ihrem ersten Buch “The Goddess Attitude – Die Haltung einer Göttin oder Wie werde ich unwiderstehlich?” verarbeitet, das im November 2014 im Schirner Verlag erschien. Seither gibt sie ihr Wissen auch auf ihrem Blog und durch ihre Tätigkeit als Heilerin und MentalCoach weiter. Sonja ist ausgebildet in ThetaHealing und NLP (2013) und entwickelt derzeit VideoWorkshops und Seminare, in denen sie Frauen dabei hilft, sich an ihre eigene göttliche Herkunft zu erinnern und ihr volles Potenzial freizulegen. Ihre erklärte Mission ist es, so vielen Menschen wie möglich ihren Sonnenschein (wieder) anzuknipsen und ihnen zum Leben ihrer Träume zu verhelfen.

Dir gefällt Sonjas Artikel?

Mir auch! Folge ihr einfach auf www.thegoddessattitude.de und bleib dran – vielleicht gibts zukünftig noch mehr GoddessKooperationen

Ich würde mich freuen und danke dir für den Artikel, liebe (Zweit-) Namensschwester – und liebeR LeserIN: Wie erdest du dich am liebsten und welche Erfahrungen hast du mit Earthing? Ich bin gespannt und schicke dir liebe Grüße,

TAGS
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT

Newsletter & e-Book
Follow me!

Neuigkeiten auf Facebook

Unser heutiges Wildkräuter Dinner aus dem Garten 🌷🐝 #namnam 🌼 Essbare Wildkräuter & Naturprodukte lernst du in unseren Kräuterwanderungen & Workshops kennen ☘️ Checkout www.villanatura.at für alle Termine 🏡
.
#naturelovers #wildlife #outdoor #flowersofinstagram #klosterneuburg #wien #igersvienna #happy #healthy #lifestyle #soulfood
... See MoreSee Less

View on Facebook

Finde deine Spur im Malspiel

Für Kinder, Jugendliche und Erwachsene gemeinsam ein entspannendes Erlebnis!

Im Malort in der Villa Natura findet für 90 Minuten das Malspiel nach Arno Stern – bekannt aus dem Film Alphabet über das Bildungssystem.
Dieses paradiesische Erlebnis unterstützt Groß und Klein dabei ihre eigene Spur zu finden und ihr treu zu bleiben. Ganz selbstverständlich und nebenbei entwickeln sich dort Kreativität, Feingefühl, Konzentration sowie Verbundenheit, Gleichwertigkeit und Freundschaft. Ein regelmäßiger Kurzurlaub für die Seele!

Für Euch geeignet wenn ihr zwischen 4 und 100 Jahren alt seid, euren ureigenen Ausdruck erleben wollt und das Vergnügen, das es bereitet, frei zu Malen in einer bunten Gruppe voller Spielkameraden.

Anmeldung erforderlich: Melde Dich jetzt unter meintermin@villanatura.at für diesen Termin an und schau auf www.villanatura.at vorbei wo du auch alle Infos findest.

Der Malort befindet sich direkt in der Villa Natura in Klosterneuburg bei Wien und ist gut öffentlich & mit dem Auto mit genügend Parkplätzen erreichbar. Zusätzliche Termine für Gruppen oder Klassen auf Anfrage möglich.
Für Kinder unter 10 Jahren sind die Betreuungskosten absetzbar (bis zu 2300€/Jahr&Kind unter “außergewöhnliche Belastungen”)

Alle Infos findest du auch auf www.villanatura.at oder in diesem Artikel: http://villanatura.at/2014/09/29/malspiel/

Ich freue mich auf Euer Kommen,
Patricia
... See MoreSee Less

Malspiel im Malort der Villa Natura

October 1, 2017, 10:00am - October 1, 2017, 11:30am

Finde deine Spur im Malspiel Für Kinder, Jugendliche und Erwachsene gemeinsam ein entspannendes Erlebnis! Im Malort in der Villa Natura findet für 90 Minuten das Malspiel nach Arno Stern – bekan...

View on Facebook