100% natürlicher Zeckenschutz mit Kokosöl

Wissenschaftler der Freien Universität Berlin untersuchen seit einigen Jahren Abwehrstoffe gegen Zecken und konnten nun in konkreten Labortests die schützende Wirkung von Laurinsäure nachweisen.

Laurinsäure ist eine gesättigte Fettsäure die zu etwa 60% in Kokosöl enthalten ist und ab einer Konzentration von 10% zwischen 80-100% der Zecken davon abhält anzubeißen oder sogar zu einem Abfall der Zecken führt. Diese Wirkung hält mindestens 6 Stunden an.

Nachdem ich fast jeden Tag in der Natur verbringe, öle ich mich also einfach in der Früh damit ein und kontrolliere abends trotzdem nochmal die Lieblingsverstecke der kleinen Biester wie meine Kniehöhlen und Ellenbogen – Das Übertragungsrisiko hängt ja auch mit der Dauer des Zeckenbisses zusammen und lässt sich so stark minimieren.

[vnblockquote]Witz des Tages: Was ist weiß und flitzt von Busch zu Busch? Ein Arzt bei der Zeckenschutzimpfung [/vnblockquote]

Pflege für Außen…

Seit ich zum ersten Mal über diese Information gestolpert bin, mache ich also nichts lieber als mich morgens mit dem sanft karibisch duftenden Öl zu verwöhnen, das auch für zarte Kinderhaut und borstiges Tierfell geeignet ist. Kokosöl schützt so nicht nur vor Zecken, es pflegt auch die Haut, beugt Alterserscheinungen vor, hat einen natürlichen Lichtschutzfaktor von etwa 4 (du kannst also etwa 4-mal so lange wie ungeschützt in der Sonne verweilen) und es wirkt kühlend und sanft entzündungshemmend.

Ich verwende es seither deshalb auch gerne als Basisöl in meinen selbstgemachten Naturkosmetika, wie zum Beispiel in der Ringelblumen-After-Sun-Creme – mmmh!

Und Pflege für Innen…

Auch innerlich ist Kokosöl eine wohltuende Zutat die in keiner Küche fehlen sollte. Es schmeckt nicht nur lecker zu asiatischen Gerichten oder Kürbis und lässt sich hoch erhitzen, es fördert auch die Bildung des gefäßschützenden “guten” HDL Cholesterins – des “Hab-Dich-Lieb”-Cholesterins.

Kokosöl für jeden Haushalt findest du hier:

Bezugsquellen und verschiedene Marken findest du in diesem Link oder in deinem Reformhaus, achte bloß darauf dass es wirklich natives Kokosöl aus biologischem Anbau ist.

Wenn Du noch mehr Infos über Naturtipps und Tricke erfahren willst, melde Dich auch hier oder in der grünen Box unter dem Artikel an und Du erfährst von all meinen Angeboten: Kräuterwanderungen, Naturkosmetik Workshops, Wildkräuterkochkurse und viel mehr!

 

Lies weitere Artikel zum Thema:

Namastè,